Abendtüte – Ein Kocherlebnis aus Düsseldorf

MB_150519_0827_LoRes

Peter von der Abendtüte hat sich Zeit für uns genommen und ein kleines Interview mit uns geführt. :-)

Wie bist du auf die Idee gekommen?

Aus eigener Erfahrung. Wir hatten als Berufstätige die Herausforderung für uns gesund und unkompliziert zu kochen. Nach einem langen Tag möchte man etwas Leckeres zu essen, hat aber oftmals die Rezepte oder Zutaten nicht zur Hand. Dafür haben wir eine Lösung gesucht und so ist die abendtüte entstanden. Unsere Rezepte sind einfach zu kochen, weil sie in der Regel nicht länger als 30-Minuten dauern. Zudem liefern wir die passenden Mengen. Wir bieten regelmäßig außergewöhnliche Gerichte, die den Spaß beim Kochen fördern. Flexibilität ist ein Aspekt, der uns wichtig ist. Deswegen muss man bei uns kein dauerhaftes Abonnement abschließen. Außerdem bieten wir Portionen für eine Person bis zehn Personen an.

Was ist das Besondere an der Idee?

4 Aspekte unterscheiden uns:

Kochen ist nicht jedermanns Sache? Von wegen! Unsere Rezepte sind so konzipiert, dass jeder ein leckeres Gericht vorbereiten kann. Unsere Produkte machen Freude beim Anschauen, Fühlen und Riechen. Das Kocherlebnis „selbst gemacht mit Liebe“ fängt beim Auspacken unserer Zutaten an und endet mit einer hervorragenden kulinarischen Erfahrung auf dem Tisch. Flexibilität unterscheidet uns. Bei uns muss man kein dauerhaftes Abo abschließen. Wir nehmen Bestellungen bis 12 Uhr an und liefern am selben Tag. Wir legen viel Wert auf die Herkunft unserer Produkte. Dass unser Gemüse frisch ist, ist selbstverständlich. Außerdem ist es uns sehr wichtig, dass die Zutaten und Produkte aus der Region stammen. Wir wählen unsere Partner und Lieferanten genau aus. Z.B. konnten wir jüngst zwei Frauen als Partnerinnen gewinnen, die Chutneys, Essige und Öle aus außergewöhnlichen Kräutern wie Löwenzahn in Solingen herstellen. Nicht zuletzt liegt uns Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Deswegen werden alle Rezepte passend portioniert. Dadurch werden nur die Lebensmittel eingepackt, die man auch wirklich braucht.

Welche Produkte und Dienstleistungen werden angeboten?

Wir sind sowohl online als auch offline präsent. In unserem Online-Shop kann man Abendessen zum Selberkochen und passende Weine oder Öl bestellen. Wir bieten jede Woche neue Rezepte an und achten auf saisonale Gerichte. Unser Gemüse kommt von Bio-Händlern. Offline bieten wir Catering und Kochevents an. Letztens hatten wir z.B. eine Gruppe von Junggesellinnen, die bei uns kochen lernen wollten.

Ganz neu ist auch, dass man die abendtüte der Woche auch bei den Naturburschen Flingern kaufen kann. Dies ist der Start für eine neue Präsenz der abendtüte in Düsseldorfer Geschäften.

Welche Entwicklung hast du bisher genommen?

Zuerst haben wir nur in den Medienhafen geliefert. Danach haben wir unseren Lieferradius auf Düsseldorf und Umgebung erweitert. Heutzutage bieten wir nicht nur die Tüten sondern auch Kochevents wie zum Beispiel Kochkurse oder Catering an.

Unsere ersten Zielgruppen waren Singles oder kinderlose Berufstätige. Mit der Zeit haben wir weitere Zielgruppen erkannt, z.B. Familien und Gruppenkochpartys. Wir bieten Familientüten an und damit haben die Eltern mehr Zeit für das Wesentliche. Wir kümmern uns um das lästige Einkaufen.

Welche Philosophie steht hinter deinem Vorhaben?

Hinter unserer Philosophie steckt ein nachhaltiger Umgang mit den Lebensmitteln. Zum einen lernt man beim Kochen die Vielfalt an Gemüsesorten, Kräutern und Gewürzen kennen. Außerdem ist es eine Reise für die Sinne. Darüber hinaus nehmen die Kunden ihre Speisen anders wahr. Wir möchten, dass unsere Kunden den Spaß beim Kochen neu entdecken. Kochen sollte auch einfach sein. Die Zubereitung unserer Rezepte dauert in der Regel nicht länger als 30 Minuten. Gleichzeitig sind die Zutaten passend portioniert.

Was ist dein bisher größter Erfolg?

Die Zufriedenheit der Kunden sind unsere besten Referenzen. Wir führen ein Online Gästebuch (http://www.abendtuete.de/gaestebuch/), wo die Kunden uns Feedback geben können oder uns einfach über ihre gekochten Rezepte berichten. Wir sind immer sehr gespannt auf ihre Erfahrungen mit unseren abendtüten. Zudem sind unsere Kunden die besten Fürsprecher. Bei den so genannten „Feierabendtüte“, einer Veranstaltung bei der Verkostungen unserer Produkte stattfinden, sind die Kunden diejenigen, die Interessenten ansprechen und über unsere Produkte berichten.

Was sind die nächsten Schritte? Was ist für die Zukunft geplant?

Zuerst hat die Erweiterung unserer Kundebasis in Düsseldorf und Umgebung Vorrang. Zudem möchten wir weiter neue Rezepte und Ideen entwickeln und noch bessere Beziehungen mit unseren Lieferanten pflegen. Danach können wir uns gut eine Expansion in anderen Städte durch ein Franchise-System vorstellen.

Wo hast du Hilfe gefunden?

Bei NUK (http://www.neuesunternehmertum.de/) und StartupDorf (http://www.startupdorf.de/). NUK ist ein Businessplan Wettbewerb und hat uns als Startup-Newbees am Anfang sehr geholfen. Beim StartupDorf treffen wir uns einmal pro Monat mit anderen Gründern und Interessierten und tauschen uns über Gründungsthemen aus. Dadurch lernen wir voneinander und gleichzeitig bauen wir ein kollegiales Netzwerk auf.

Die Wirtschaftsförderung Düsseldorf mit dem Gründungsnetzwerk Go DUS  war immer ansprechbar und ist unsere erste Anlaufstelle, wenn es um neue Herausforderung geht.

Welche Schwierigkeiten oder Hindernisse sind dir bisher begegnet?

Eine große Herausforderung ist es, mit dem vorhandenen Budget möglichst viel umzusetzen. Wir überlegen uns ständig, wie wir unsere Kunden am Besten ansprechen können und bei ihnen in Erinnerung bleiben.

Die Bestellfrequenz der Kunden ist ein Aspekt, der auch spannend ist. Wie können wir auf der einen Seite flexibel bleiben und auf der anderen unsere Basis ausbauen? Wir möchten unserer Philosophie treu bleiben, allerdings haben Bio- oder hoch qualitative Lebensmittel ihren Preis. Dies ist nicht jedermanns Sache.

Wo finden wir mehr Infos über deine Produkte?

Unter http://www.abendtuete.de findet ihr mehr Information über uns. Auf https://instagram.com/abendtuete/ könnt Ihr Fotos unserer leckeren Rezepten anschauen. Gerne folgt uns auf Facebook, damit ihr alle neuen Infos bekommt. (https://www.facebook.com/abendtuete).

Unsere abendtüten App könnt ihr runterladen unter: http://abendtuete.chayns.net/

Welche Tipps kannst du anderen Existenzgründer geben?

Zwei Tipps haben wir für Existenzgründer parat: Erstens einen langen Atem haben. Manche Sachen brauchen viel länger als geplant. Zweitens ist sehr wichtig, eine gutes Netzwerk aufzubauen.

 

Die abendtüte wird im September 2 Jahre alt. Irgendetwas besonderes geplant?

Ja, es wird eine kulinarische Schnitzeljagd geben! Am 19. September 2015 findet sie statt. Die Gäste finden kulinarische Schätze an den unterschiedlichen Stationen und erhalten Einblicke in die Welt unserer 15 Friends bzw. Cafés und Läden. Wir haben diese ausgesucht, weil sie, wie die abendtüte, raffiniert und lokale Helden sind. Wir haben eine Route geplant, die am besten mit dem Fahrrad erkundet werden kann. Dafür haben wir Nextbike als Partner gewonnen und während des Tages stehen Fahrräder kostenlos zur Verfügung. Alle Informationen findet man unter: http://www.abendtuete.de/food-n-friends.

Foto: Max Brunnert (http://www.maxbrunnert.de/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *