Anna’s wunderbare Welt der StartUps

 

AnnaundFelix

So liebe Leute,

ich habe mir da mal was überlegt. Warum postet hier eigentlich immer nur mein Chef, dabei sollen doch Mitarbeiter so wichtig sein. Also schwup di dup und ich übernehme jetzt mal ein wenig das bloggen.

Aber wer bin ich denn überhaupt?

Ich bin Anna Bunte –besser bunt als farblos- und 19 Jahre alt, seit dem ersten Dezember bereichere ich das Team als erste weibliche Unterstützung –endlich mal jemand der den Männern beibringt was Zucht und Ordnung heißt. Nach dem ersten Monat wird das Geschirr zwar nach Gebrauch noch nicht gespült, es steht aber wenigstens schon mal in der Spüle – ich unterstelle dieser Tatsache jetzt einfach mal einen kleinen Fortschritt.

Was ich nach getaner Arbeit noch mit meiner Zeit anfange? Ich verbringe die Zeit nach der Arbeit im Reitstall und kümmere mich um mein Pferd, das mache ich schon seit ganzen 2 Jahren sieben Tage die Woche. Mit dem Reitsport angefangen habe ich allerdings schon als Jungspund im zarten Alter von neun Jahren. Wenn im Frühjahr die Turniersaison wieder startet, verbringe ich viele Wochenenden auf dem Turnierplatz, egal bei welchem Wetter. Da muss man manchmal auch die Zähne zusammenbeißen und den inneren Schweinehund überwinden, wenn der Wecker wieder einmal um fünf Uhr schellt. Was vielleicht noch interessant sein könnte – mein Pferd trägt den Namen Eigelstein – benannt nach dem gleichnamigen Kneipenviertel in Köln. Ja, ich habe genauso über den Namen gelacht wie Ihr es jetzt vermutlich tut.

Naja, kommen wir zu einem anderen Thema, 90% der Männer unter euch werden wahrscheinlich sowie schon bei dem Wort Pferd aufgehört haben zu lesen. Aber eins will ich noch klarstellen – Reiten ist sehr wohl eine Sportart und nicht zu unterschätzen. Ich bin des Öfteren an meine Grenzen gekommen und auch hingefallen, aber immer wieder aufgestanden was mich auch ein Stück weit auf die Berufswelt vorbereitet hat – auch wenn ich keine Ahnung von BWL hatte.

Momentan ist die Lage im Büro etwas chaotisch, am Freitag steht ein Tapetenwechsel an – es geht nach Pempelfort ins Hipsterviertel 😉 Drückt mir die Daumen, dass die Männer auch mal mit anpacken und nicht alles an mir und der neuen Praktikantin Kristin hängen bleibt. (Endlich bin ich nicht mehr allein unter den Männern!)

Soo, das wars von mir für heute ☺ Nächste Woche gibt es bestimmt Spannendes aus dem neuen Büro zu berichten – Freut euch drauf 😉

Eure Anna

3 thoughts on “Anna’s wunderbare Welt der StartUps

  1. Meine bunte Anna! Endlich auch mal Weiberkram zu lesen! Herr Thoennesen bekommt nen Daumen !!!
    Wünsche euch viel Glück auf dem neuen Standort!!!

    • Hallo Michael,ich spiele auch schon die ganze Zeit mit dem Gedanken mich Selbstste4ndig zu mahecn. Deine angegebenen Informationsquellen sind super; einige Fragen die sich ste4ndig in meinem Kopf abgespielt haben wurden mir hier gleich beantwortet. Mein unsicheres Geffchl bzg. der Selbstste4ndigkeit ist wie weg gefegt und ich bekomme auch durch solche tollen anregenden Artikeln immer mehr Selbstvertrauen und kann es eigentlich nicht mehr erwarten endlich zu Grfcnden.

  2. Hey Anna, mit dem Geschirr hast du wohl Recht 😉 Vielleicht kannst Du deinen Chef davon überzeugen bald mal so eine moderne Maschine zu kaufen. Die spült das Geschirr von ganz alleine.. Ansonsten freue ich mich auch auf das neue Büro und die weitere Zusammenarbeit :-) P.S. Habe nach „Pferd“ noch bis zum Ende durchgehalten! Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *