Essen, Spielen und dann Biege mache

Hallo Liebe Leute,

 

So da bin ich wieder, wie immer pünktlich zum Wochenende. So ziemlich seit Anfang der Woche bin ich stark erkältet und hab meine Bazillen jetzt schon ungefähr fünf Tage im Büro verteilt – noch sind aber alle gesund, also halb so wild. Ich hoffe, ich bin bald auch wieder gesund, krank sein ist mal so gar nichts für mich. Vor allem fehlt mir ja die Zeit dazu – das Pferd füttert und reitet sich ja schließlich nicht von selbst. Aber jetzt ist ja (Gott sei Dank) erst mal Wochenende und hab Zeit die blöden Viecher loszuwerden – also die Bazillen meine ich.

Dass ich krank bin, merkt man nicht nur an meiner leicht roten Nase. Ich habe die Woche schon auf Schokolade und Eis verzichtet. Meistens jedenfalls. Denn gerade in dieser Woche war der Chef so nett und hat uns mit Rittersport und Überraschungseiern versorgt. Die Mädchenversion versteht sich – ganz zum Motto Frauenbüro.IMG-20160311-WA0001

Diese Woche könnte man auch die Woche der Abschiede nennen. Wie schnell fünf oder sechs Wochen vorbei gehen können, wenn man Spaß mit dem Mädels-Team hat. Cecilia und Sarah müssen nämlich in ihren eigentlichen Studentenalltag zurückkehren. Kristin bleibt mir als weibliche Unterstützung zum Glück noch eine Weile erhalten. Der Abschied bringt allerdings auch seine guten Seiten, denn die Mädels haben diese Woche fleißig gezaubert. Cecilia hat uns eine Quiche gemacht (für alle die nicht wissen, was das ist – das wussten hier auch so einige nicht) und Sarah eine Himbeertorte (wer war hier noch mal auf Diät?). Die war zudem noch schön Rosa. Wir wollen dem Motto ja treu bleiben. Diese Woche hatte noch so einige Tücken parat, man geht ja auch immer genau dann, wenn es spannend wird. Montag war ja, wie Ihr alle mitbekommen habt, der große Schneesturm. Wie wir es alle geschafft haben, doch noch zum Büro zu pilgern, kann uns nur unsere Motivation verraten! Wer hätte gedacht, dass der Winter mittlerweile erst im März anfängt? Jedenfalls waren unsere Wege zur Arbeit bestimmt, von ausfallenden Zügen und Staus von über 15 Kilometern – wir sind aber zum Glück alle gut angekommen, wenn auch mit einer kleinen Verspätung.

 

Mittwoch fand wie angekündigt unser Teamabend statt. Bei dem wichtigsten Teil der Planung dafür handelte es sich – wen wundert’s – um das Essen. Da wir ja alle, was gutes Essen angeht etwas unterschiedliche Vorstellungen und unterschiedliche Geschmäcker haben war das gar nicht Mal so einfach. Zumal wir mit Sarah und Kristin zwei Vegetarier unter uns haben, was die ganze Sache noch einmal erschwert. Letztendbooks-493252_1280lich gab es dann Raclette – so war für jeden etwas dabei. Alle Zutaten durften wir in der Mittagspause einkaufen, ich sag’s ja immer wieder, der Chef ist nett. Natürlich hatten wir am Ende viel zu viel wir hätten quasi noch die gesamte Nachbarschaft einladen können. Da wir aber, wie ihr ja langsam wissen solltet, was das Thema Essen angeht besonders empfindlich sind haben wir die gesamten Reste eingepackt und am nächsten Tag im Büro zu Mittag gegessen. Nachdem wir alle gegessen und ziemlich gut gesättigt waren, ging es dann an’s Wii spielen. Zuerst haben wir nur die einfachen Spiele gespielt, danach erhöhten wir das Schwierigkeitslevel – was ich den anderen natürlich im Vorfeld nicht verraten habe: ich bin ein absoluter Wii-Profi und hab somit alle tapfer geschlagen. Und das bei nahezu jedem Spiel. Ist aber natürlich spätestens beim Bowling bei dem ich fast die doppelte Punktzahl erreicht, hab als alle anderen aufgeflogen. Naja witzig war es und das ist ja bekanntlich die Hauptsache. Kurz vor Schluss kamen noch zwei Überraschungsgäste – Alex & Julius. Die haben sich dann darüber beklagt, dass der Abend schon „so früh“ geendet hat. Die Frage ist hier nur, wer am nächsten Tag wieder pünktlich um neun voller Motivation im Büro sitzen musste – richtig WIR. Aber es soll Ihnen gegönnt sein.

Wie ihr seht, war auch diese Woche wieder volle lustiger Geschichten – was auch immer ganz praktisch ist, die Arbeitszeit vergeht so nämlich wie im Flug. Ich hoffe, ich konnte euch einige interessante Einblicke in die vergangenen Tage im Büro geben und ihr freut euch schon auf meinen nächsten Beitrag. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,

 

Bis Bald eure Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.